In unserer Physiotherapie in Coswig: Kiefergelenkstherapie (CMD)
In unserer Physiotherapie in Coswig: Prävention - autogenes Training, Rückenschule, Nordic Walking, Gymnastik
In unserer Physiotherapie in Coswig: Heilpraktiker-Leistungen, physiotherapeutische Anamnese und Behandlung
Wir sind das Therapeutenteam der Bechterew-Selbsthilfegruppe Radebeul/Coswig
Wir behandeln auch bei Hausbesuchen

Besucher seit 15.06.17: 0

Physiotherapie Herrmann

und Heilpraxis für Physiotherapie

Robert-Koch-Str. 12
01640 Coswig

  03523 60311

info@physio-coswig.de

Öffnungszeiten:

Montag–Donnerstag
8:00–19:00

Freitag
8:00–12:00

Bechterew-Selbsthilfegruppe Radebeul/Coswig:

Wir sind das Therapeutenteam der Bechterew-Selbsthilfegruppe Radebeul/Coswig.

mehr Infos  

unser Leistungsangebot:

Wir bieten ein umfassendes Leistungsspektrum an, so dass sie bei uns nahezu alle verschreibungsfähigen, physiotherapeutischen Behandlungen auf Rezept, als Kassenleistung oder Selbstzahler in Anspruch nehmen können.

Nachfolgend ein Überblick unseres Angebots:

  • Manuelle Therapie (MT)

    Die manuelle Therapie dient als Teil der manuellen Medizin insbesondere der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Wirbelsäule, Muskeln und Nerven), aber auch anderer Beschwerden. Diese Therapieform umfasst die Untersuchung, Lokalisation und Analyse sowie verschiedene physiotherapeutische Behandlungsmethoden mittels spezieller Handgrifftechniken, der sogenannten Mobilisation.

    Die Behandlung mit manueller Therapie ist sehr wirkungsvoll bei reversiblen Funktionsstörungen von Gelenken, Wirbelsäule und zugehöriger Muskulatur, und zugleich sehr schonend. Je nach Beschwerdeform und Anatomie des betroffenen Gelenks wählt der Therapeut spezielle Handgriff- und Bewegungstechniken, um eine Mobilisation von Bewegungseinschränkungen und/oder eine Schmerzlinderung zu erreichen.

    Techniken der manuellen Therapie sind:

    • Traktion: Bei der Traktion werden durch sanften Zug beide Gelenkflächen voneinander entfernt, was zu Druckminderung, Schmerzlinderung und Entlastung von Gelenkkapseln und umliegender Bänder führt.

    • Gleittechnik: Bei der Gleittechnik werden beide Gelenkflächen parallel zueinander bewegt, was zu einer Verbesserung des Gelenkspiels und zu leichter empfundenen Bewegungen führt.

    • Entspannungs-, Dehn- und Gleittechnik: Um die neu gewonnene Bewegungsfreiheit der Gelenke voll ausschöpfen zu können, wird durch verschiedene, spezielle Entspannungs-, Dehn- und Gleittechniken der Zustand der Muskulatur und der Nervenbahnen verbessert.

  • Atlastherapie
  • manuelle Lymphdrainage (MLD) und Kompressionsbehandlung

    Die manuelle Lymphdrainage soll die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems unterstützen und primär eine Entstauung von geschwollenem Gewebe bewirken. Sie ist damit Teil der komplexen physikalischen Entstauungstherapie. Am häufigsten sind dies Schwellungen an Armen und Beinen. Physiotherapeuten setzen zur Behandlung spezielle Handgriffe ein, welche bewirken, dass durch rhythmische, kreisende und pumpende Bewegungen die angestaute Flüssigkeit in Richtung der Lymphknoten abtransportiert wird. Durch entsprechende Atmung und Anregung auch entfernt liegender Lymphknoten kann der Abtransport der Gewebsflüssigkeit begünstigt werden. Die manuelle Lymphdrainage (MLD) führt zu Abschwellen des Gewebes, Schmerzlinderung, Lockerung und Erweichung des Gewebes, was wiederum zur Verbesserung der Beweglichkeit führt.

    Die manuelle Lymphdrainage wird häufig in zwei Phasen angewandt. In der ersten Phase wird die Entstauung des betroffenen Gewebes durch tägliche Lymphdrainagetherapie, Hautpflege und Kompressionstherapie mit Bandagen vorangetrieben. In der zweiten Phase wird die Entstauung durch nach Maß angefertigte Kompressionsstrümpfe und Gymnastik fortgeführt.

  • allgemeine Krankengymnastik (KG)

    Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit der man aktiv oder passiv ausgeführt, verschiedenste Krankheiten und Beschwerden aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapieren kann. Durch die physiotherapeutische Krankengymnastik soll die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers im allgemeinen oder speziellen verbessert werden.

    Dabei kommen - je nach Krankheitsbild und Beschwerden - verschiedene Methoden zum Einsatz, aus denen der Physiotherapeut wählen/kombinieren kann:

    • Übungen zur Verbesserung der Körperhaltung und Koordination, was zu einer Stärkung von geschwächten Muskeln führt,

    • aktive und funktionelle Übungen zur Förderung der Beweglichkeit,

    • passive Mobilisation zur Vermeidung von Versteifungen und Schmerzen,

    • Entspannungsübungen für verspannte Muskeln

    Atemübungen zur Unterstützung/Erleichterung und Verbesserung der Atmung bei Atemwegserkrankungen (Lockerung, Mobilisation/Sekretlösung)

  • osteopathische Behandlungstechniken

    Wir bieten in unserer Praxis verschiedene osteopathische Behandlungstechniken an. Unter Osteopathie versteht man unterschiedliche befunderhebende und therapeutische, ganzheitliche Methoden, die manuell, mit den bloßen Händen des Therapeuten ausgeführt werden. Der Osteopath/Therapeut Funktionsstörungen des Körpers, die mit Bewegungseinschränkungen einhergehen und in verschiedenen Geweben des Körpers die Gesundheit und das Wohlbefinden beeinträchtigen, werden bei der Osteopathie und mit osteopathischen Behandlungsmethoden durch Ertasten diagnostiziert und mittels Handarbeit behandelt.

    Bei der craniosacralen Osteopathie findet die Behandlung am Schädel und an der Verbindung von Schädel zum Kreuzbein statt. Bei der strukturellen/parietalen Osteopathie wird die Behandlung vom Bewegungsapparat ausgehend durchgeführt (Wirbelsäule, Gelenke, Muskulatur, Sehnen, Bänder und Muskelfaszien). Bei der viszeralen Osteopathie dreht sich die Diagnose und Behandlung um innere Organe und deren bindegewebige Aufhängung.

    Ziel der Osteopathie/osteopathischen Behandlungsmethoden ist im Wesentlichen die Wiederherstellung und Erhaltung der Bewegungsfähigkeit und Beweglichkeit des gesamten Organismus durch Lösen von Läsionen sowie die Aktivierung und Stärkung der Selbstheilungskräfte des Körpers.

  • Elektrotherapie
  • Kiefergelenkstherapie (bei kraniomandibulären Dysfunktion CMD)

    Die Kiefergelenkstherapie ähnelt der manuellen Therapie, wobei aber speziell das Kiefergelenk behandelt wird. Ziel ist muskuläre Verspannungen zu reduzieren und Fehlstellungen oder Funktionsstörungen des Gelenks zu therapieren, um Schmerzen und den anderen Auswirkungen einer CMD effektiv entgegenzuwirken.

    Typische Symptome sind z.B:

    • Biß der Zähne stimmt nicht mehr,

    • Kiefersperre,

    • verringerte Mundöffnung,

    • Knackgeräusche im Kiefergelenk,

    • unerklärliche Zahnschmerzen oder Ohrenschmerzen,

    • Zähneknirschen,

    • Sprachstörungen,

    • Schluckprobleme,

    • Schlaflosigkeit

    • Kopfschmerzen, Schwindel, Migräne,

    • Schulter-, Nacken- und Rückenschmerzen,

    • Hüftschmerzen, Knieschmerzen,

    • motorische Entwicklungsstörungen,

    • Verhaltensstörungen, Depression,

    • Augenflimmern, Tinnitus

    Die kraniomandibulären Dysfunktion ist eine Fehlregulation des Kiefergelenkes, die häufig einhergeht mit einer Verlagerung der Knorpelscheibe (Diskus), entzündlichen und/oder degenerativen Veränderungen im Kiefergelenk und Schmerzen in der veränderten Kaumuskulatur.

  • Wärmetherapie, Kältetherapie/Kryotherapie:
    • Ultraschall
    • Rotlicht
    • Fangopackung

    Wärme und Kälte kann in der Physiotherapie - je nach Schmerzbild - gezielt lokal oder am ganzen Körper zur schmerzlindernden Wirkung angewandt werden. Die Wärmetherapie wird bei Schmerzen meist als unterstützende Maßnahme zur Förderung der Durchblutung und Entspannung von Muskulatur und Gewebe eingesetzt. Zum Einsatz kommen beispielsweise Wärmepackungen aus Moor oder Fango, Rotlicht, Ultraschall und spezielle Heißluftstrahler. Die Kältetherapie/Kryotherapie wird bei Schmerzen meist ebenso als unterstützende Maßnahme angewandt, da sie schmerzlindernd, entzündungshemmend und die Durchblutung verbessernd wirkt. Zum Einsatz kommen hier beispielsweise Kühlpackungen, Kompressen, Eisbad und Eisabreibung. Die Wirkung der Kältetherapie ist je nach Temperatur unterschiedlich.

  • Massagen:
    • klassische Massage/Massagetherapie (KMT)
    • Babymassage
    • Reflexzonenmassage (Bindegewebsmassage, Periostmassage, Segmentmassage, Fussreflexzonenmassage)
    • Colonmassage
    • Fußmassage

    Die Massage ist eine der ältesten und wohltuendsten Heilmethode. Sie kann als alleinige Behandlungsform oder unterstützend und in Kombination mit anderen Therapieformen zum Einsatz kommen.

    Die klassische Massage bewirkt eine Lockerung verspannter Muskeln und die Förderung der Durchblutung und des Stoffwechsels. Sie beeinflusst Blutdruck, Kreislauf, Atmung, das gesamte Wohlbefinden und die Psyche positiv und führt zu Schmerzlinderung. Der Physiotherapeut erzielt die gewünschte Wirkung durch verschiedene, spezielle Grifftechniken, wie z.B Kneten, Streichen, Walken, Rollen, Lockern, Klatschen, Klopfen, Hacken und Reiben.

    In manchen Ländern und Kulturen ist die Massage sogar traditionell ein alltägliches Muss, um Gesundheit, Wohlbefinden und inneres Gleichgewicht zu erhalten, wie z.B. in Thailand die traditionelle Thaimassage, welche in ihren verschiedenen Formen keineswegs nur eine Wohlfühlmassage sondern vielmehr eine druckpunktorientierte medizinische Massage ist.

  • Sportmassage

    Bei der Sportmassage findet eine spezifische, zumeist lokale Gewebe- und Muskelstimulation statt, die auf die intensive Leistung und Bewegung der Muskulatur von Sportlern abgestimmt ist. Sie kann als Vorbereitung vor dem Sport und als Regeneration nach dem Sport angewendet werden und dient vor allem der Prävention, d.h. Vermeidung von akuten und chronischen Verletzungen, Zerrungen, Verhärtungen, Muskelverkürzungen, der Lösung von Verklebungen und der Linderung von Verspannungen. Regelmäßige Sportmassagen halten Muskeln, Sehnen und Weichgewebe gesund, geschmeidig und elastisch und verringern das Verletzungsrisiko. Positive Effekte sind vor allem eine verbesserte Zirkulation von Blut und Lymphe, generelle und muskuläre Entspannung, Getrennthaltung und Lockerung von Muskelgewebe und Bindegewebe, größere Flexibilität und Beweglichkeit, verbesserte mentale Verfassung, Agilität und Energieresourcen, emotionale Stimulation, Auflösung von Triggerpunkten und kürzere Erholungsphasen.

  • Sport-Physiotherapie

    Die Sport-Physiotherapie behandelt die sportlich bedingte Überlastung des Gewebes (Muskel, Bindegewebe, Knorpel, Knochen u.s.w.), welche bei Nichtbehandlung zu Verletzungen führen kann. Durch verschiedene physiotherapeutische Maßnahmen werden Überlastungsfolgen schneller beseitigt und Verletzungen können schneller heilen. Derartige Maßnahmen sind z.B. spezifisch applizierte Sportmassagen im Vorwettkampfstadium oder zur Regeneration, Trigger-Point-Behandlungen, Tender-Point-Behandlungen, Ausgleichtraining, Kältetherapie, Wärmetherapie, funktionelle Verbände, Muscle-Energy-Techniken, Faszien-Techniken und Elektrotherapie. Besonders empfohlen/indiziert ist die Sport-Therapie bei Verletzungen des Stützapparates und Bewegungsapparates, bei Muskelzerrungen, Muskelkrämpfen, Muskelfaserrissen, Bänderdehnungen (z.B. am Sprunggelenk, an Knie, Schulter Fuß oder Hand), sowie bei leichten Wundverletzungen.

  • Prävention:
    • autogenes Training
    • Rückenschule
    • Nordic Walking
  • Gymnastik (einzeln oder Gruppe):
    • Wirbelsäulengymnastik
    • Skoliosetherapie nach Schroth
    • Haltungsturnen für Kinder
    • Fußgymnastik
    • Beckenbodengymnastik
    • Seniorengymnastik
  • Atemtherapie

    Die Atemtherapie hilft bei der Behandlung von Erkrankungen der Luftwege, der Lunge und des Zwerchfells, bei Atemnot, Husten und wenn Sekrete das Atmen stark erschweren. Auch nach Operationen im Thoraxbereich oder im Bauchraum sowie in der Intensivmedizin findet die physiotherapeutische Atemtherapie Anwendung.

    Ziele dieser Atemtherapie sind dabei unter anderem die gezielte Sekretlösung bei Ansammlung und Husten, die Unterstützung bei Störungen der Atmung und Atemmechanik und die Vermittlung von Selbsthilfetechniken und Eigenübungsprogrammen, um schlussendlich eine verbesserte Sauerstoffversorgung, größere Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit zu erreichen. Dies wird durch verschiedene Methoden und Techniken ermöglicht.

  • standardisierte Heilmittelkombination D1 
  • Heilpraktikerleistungen (auch in Kombination mit Kassenleistungen)
  • Hausbesuche
  • und vieles mehr ...
Was können wir für Sie tun? Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis!

Heilpraktikerleistungen:

Über das übliche Leistungsspektrum einer physiotherapeutischen Praxis hinaus bieten wir auch Heilpraktikerleistungen auf dem Gebiet der Physiotherapie an. Das bedeutet, Sie können sich bei uns vertrauensvoll in Diagnose begeben, eine Anamnese und einen Behandlungsplan erstellen und danach behandeln lassen. Diese privat zu zahlenden Leistungen können Sie auch in Kombination mit Arzt- und Kassenleistungen in Anspruch nehmen.

Heilpraktikerin für Physiotherapie Heike Herrmann Unsere Heilpraktikerin für Physiotherapie - Frau Heike Herrmann - verfügt über physiotherapeutische und diagnostische Erfahrung seit 1980. Sie wird sich Ihnen und Ihren Beschwerden in Zeit und Ruhe, sowie mit Herz und Seele zuwenden. Frau Herrmann ist von der Wirksamkeit alternativer Heilmethoden und der Notwendigkeit der ganzheitlichen Betrachtungsweise von Natur, Mensch und dessen Gesundheit innerlich überzeugt. Suchen Sie eine Heilpraktikerin, für die nicht Geldverdienen, Massenabfertigung und Bürokratie im Vordergrund steht, sondern der Mensch und dessen inneres Gleichgewicht und Wohlbefinden, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier »

Ich freue mich auf Ihren Besuch und darauf, Ihnen helfen zu können!

Therapeutenteam der Morbus Bechterew-Selbsthilfegruppe Radebeul/Coswig

Wir sind das Therapeutenteam der Morbus Bechterew-Selbsthilfegruppe Radebeul/Coswig und führen einmal wöchentlich Bechterw-Gruppengymnastik im AOK Gebäude Radebeul und einmal monatlich Wassergymnastik in der Schwimmhalle Radebeul durch.

Melden Sie sich bitte bei uns, wenn Sie Interesse haben dieser Gruppe beizutreten.

Gutscheine zum Verschenken:

Alle Leistungen unserer Physiotherapie können Sie auch mit Gutscheinen verschenkenAlle unsere Leistungen können Sie auch mit Gutscheinen verschenken. Wir stellen Ihnen - je nach Wunsch - einen Gutschein mit bestimmten Behandlungen oder einem Geldbetrag aus.

Machen Sie Ihren Angehörigen eine Freude und verschenken Sie ein Stück Gesundheit und Aktivität. Egal ob klassische Massage zum Wohlfühlen, ein Besuch beim Heilpraktiker für Physiotherapie oder eine andere Behandlung - die Freude darüber ist sicher.

Einblicke: